Informationen

Information „Voraussetzungen für Lift outs“

Voraussetzungen für Lift outs

Grundregeln für ein Gelingen

Damit ein Lift-out gelingt, müssen bestimmte Grundregeln befolgt werden:

  1. die Art des Abwerbens
    1. Verständigung über die Ziele des Lift-outs
    2. Definierung von Funktion, Aufgaben und Zielen beim abwerbenden Unternehmen
    3. Hinterfragung der Team-Stärken und –Schwächen durch die abwerbende Unternehmung
    4. Prognose, ob das Team in der neuen Umgebung noch gut funktioniert und, ob ein Kundentransfer stattfindet (wollen die Kunden überhaupt zum neuen Unternehmen?)
    5. Folgen die Mitarbeiter ihrem Chef ins neue Unternehmen
    6. Strategie gegen mögliche Halteofferten des bisherigen Arbeitgebers.
  2. die Integration der Teamleitung
    1. Zugang der Teamleitung zur obersten Führung des neuen Unternehmens
    2. Konsolidierung der Integration
  3. die Einarbeitung des Teams
    1. möglichst einfache und angenehme Einführung
    2. freie Gestaltung der Einarbeitungsphase durch das Team selbst
    3. Bereitstellung der Wunschinfrastruktur.
  4. die kulturelle Integration des Teams
    1. Prinzip der langen Leine
    2. Führungsprinzip, dass sich bisherige und neue Mitarbeiter komplementär ergänzen
    3. To do’s: Freiwillige Kulturübernahme
    4. Dont’s: teambildende Uebungen (das Team kennt sich ja bereits)
    5. Erzielung von Arbeitserfolgen als Integrationsmittel
    6. Das Team steht unter Erfolgszwang, auch in der neuen Umgebung seinen Wert wieder unter Beweis stellen zu können.
Misslingen

Werden diese Grundregeln nicht beachtet, entstehen folgende Risiken:

  • Das abgeworbene Team arbeitet beim abwerbenden Arbeitgeber nicht mehr produktiv.
  • Es gibt Abgänge aus dem abgeworbenen Team
  • Es werden Karrieren aufs Spiel gesetzt.

Ohne Anspruch auf Vollständigkeit / s.e.&o. – ohne Gewähr

Drucken / Weiterempfehlen: